>Elektroniker stehen unter Strom und gewinnen mit „wenig“ Widerstand

Elektroniker stehen unter Strom und gewinnen mit „wenig“ Widerstand

 

 

Am Mittwoch, den 29. Januar 2014 fand in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle das 24. Hallenfußballturnier der Berufsschule Erlangen statt. Das Turnier wurde in 4 Hallen ausgetragen und jedes Spiel dauerte 10 Minuten. 23 Mannschaften kämpften in 6 Gruppen ab 12.30 Uhr um den heiß begehrten Sieg.

Schon in der Vorrunde trennte sich die Spreu vom Weizen. Die Zuschauer trieben mit Fangesängen und in einem Fall sogar mit einer Vuvuzela ihre Mannschaft zu Höchstleistungen an. Einen überlegenen Sieg fuhr die WEH 12A mit 10:0 gegen die IF 10B ein. Die meisten Tore fielen in der Begegnung IF 10D gegen MIM 11- Endstand 9:3. Die Gruppensieger und die zwei besten Zweitplatzierten spielten dann im Viertelfinale um den Einzug ins Halbfinale.

Das erste Halbfinale trugen die Mannschaften IFS 11B und EGS 12B unter sich aus. Die sehr athletischen Elektroniker erspielten sich durch ihre körperliche Überlegenheit viel Freiraum und konnten dadurch ihre gute Schusstechnik unter Beweis stellen. Doch die Informatiker ließen sich nicht unterkriegen und kämpften verbissen weiter, sodass sich ein Spielstand von 4:2 für die Lötkolbenschwinger ergab.

Im zweiten Halbfinale bewies die WKD 10C gleich von Anfang an, dass sie klar die bessere Mannschaft ist. Nach einem Freistoß erzielten die Kaufleute ihr erstes Tor. Die Elektroniker „tanzen“ zwar schön vor dem gegnerischen Tor, konnten aber ihre technische Überlegenheit nicht in Tore umsetzen. Ab der 7. Spielminute lies die Konzentration der EAB 12 stark nach, sodass die Klasse WKD 10C ihr 3:1 erzielen konnte. Am Schluss gewannen die Kaufleute verdient mit 4:1 das zweite Halbfinale.

Das Spiel um den 3. Platz fiel sprichwörtlich ins Wasser, da die

EAB 12 wegen eines Missverständnisses frühzeitig duschen ging.

Die IFS 11B erlangte daher kampflos den 3. Platz

 EGS12B_1p

1. Platz EGS 12B

WKD10C_2p

2. Platz WKD 10C

IFS11B_3p

3. Platz IFS 11B

In einem emotionsreichen aber stets fairen Finale spielte die Klasse EGS 12B gegen die WKD 10C um den heiß begehrten ersten Platz. Die ersten Torchancen beider Mannschaften konnten nicht in Tore verwandelt werden. Für einen kurzen Augenblick war die Verteidigung  der Kaufleute unaufmerksam, sodass ein Elektroniker die Abwehr durchbrach und das 1:0 erzielte. Das Niveau der beiden Mannschaften war sehr hoch, sodass innerhalb weniger Minuten der Spielstand 2:2 betrug. Durch die große Unterstützung der Fans wurde die EGS 12B auf ein Neues stark motiviert und erhöhte den Spielstand auf 5:2, sodass sie als Sieger aus dem Turnier hervorgingen.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Sponsoren: Stadt- und Kreissparkasse Erlangen, VR Bank Erlangen – Höchststadt – Herzogenaurach und Intersport Eisert stifteten die Preise des Turniers. Die Bäckerei Trapper hielt das fleißige Organisationsteam mit leckeren Backwaren bei Laune. Die Stadtwerke sorgten mit der „Erfrischbar“ und diversen Süßigkeiten für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer. Die Sport- und Fitnesskaufleute der WSK 11A sorgten – angeleitet von den Hauptverantwortlichen Peter Palesche und Heiner Porzelt – für einen stets reibungslosen Ablauf des Turniers.

                                                                                                          Bericht der EG 10B

Weitere Ergebnisse:

1

EGS12B

13

IFA11B

2

WKD10C

14

EG10B

3

IFS11B

15

DBF10

4

EAB12

16

MGK10B

5

MKM12A

17

EG10B

6

IF10D

18

WKD10A

7

WBK12B

19

WEH10B

8

WEH12A

20

TEM12A

9

EG10D

21

MAS12

10

WSK11A

22

MIM11

11

ISE11

23

IF10B

12

WBÜ12

24

FML11B

2014-02-04T10:12:48+00:0002.02.2014|
Menü
Suchen
Staatliche Berufsschule Erlangen
Staatliche Berufsschule Erlangen
91052 Erlangen