>Klares Bekenntnis zur Berufsschule Erlangen

Klares Bekenntnis zur Berufsschule Erlangen

Am 12. Februar fand an der Staatlichen Berufsschule in Erlangen turnusgemäß ein Ausbildersprechtag statt. Der Schulleiter, Roland Topinka, konnte neben den über 100 Ausbilderinnen und Ausbildern auch den Oberbürgermeister der Stadt Erlangen, Dr. Florian Janik und Vertreter der IHK und HwK begrüßen.

In seinem Grußwort betonte Dr. Janik die große Bedeutung des dualen Ausbildungssystems und der Berufsschule Erlangen im Bildungsangebot der Stadt Erlangen. In diesem Zusammenhang erläuterte Dr. Janik die geplanten Investitionen  in die beruflichen Bildungseinrichtungen der Stadt. Es gibt Überlegungen, im Zuge des notwendigen Neubaus der Werkstätten der Berufsschule die Städtische Wirtschaftsschule auf dem Campus der beruflichen Schulen (Berufsschule, Fach- und Berufsoberschule, Technikerschule) neu zu bauen und damit Synergieeffekte in der beruflichen Bildung zu erreichen. Entsprechende Vorschläge sollen in Kürze in den städtischen Gremien diskutiert werden. Dr. Janik wies auf die Komplexität der Vorhaben und der Vorplanungen hin. Trotzdem hoffe er, möglichst rasch einen konkreten Starttermin für die Sanierungsmaßnahmen nennen zu können.

Der Schulleiter erläuterte den Gästen die Entwicklungen der Schülerzahlen und ging auf aktuelle Herausforderungen näher ein. Hatte die Schule schon bisher im Hinblick auf Vorbildung und Alter eine sehr heterogene Schülerschaft, so wird die Vielfalt durch die Einrichtung von Klassen für berufsschulpflichtige Flüchtlingen weiter zunehmen. Herr Topinka wies darauf hin, dass eine enge Zusammenarbeit der gesamten Schulgemeinschaft notwendig ist, damit am Ende des zweijährigen Schulbesuchs eine erfolgreiche Eingliederung in das berufliche und gesellschaftliche Leben steht.

 

 

 

2015-02-24T10:29:50+00:0023.02.2015|
Menü
Suchen
Staatliche Berufsschule Erlangen
Staatliche Berufsschule Erlangen
91052 Erlangen