Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist eine Initiative für alle Schulmitglieder, die sich aktiv gegen jede Form von Diskriminierung einsetzen.

Seit Juli 2016 ist die Staatliche Berufsschule Erlangen Mitglied dieses Schulnetzwerkes.

Die Schulfamilie der Berufsschule Erlangen freut sich sehr, dass Oberbürgermeister Dr. Florian Janik die Patenschaft für die Schülerinitiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an unserer Schule übernommen hat.

Die SMV und weitere Vertreter der Schulfamilie legen gemeinsam fest, welche Aktionen in dem jeweiligen Schuljahr durchgeführt werden. Veranstaltungen, Unterrichts- und Schulprojekte sollen auch in den kommenden Jahren dazu führen, dass ein antirassistisches, von gegenseitigem Verständnis und Toleranz geprägtes Schulklima für alle Schüler, egal ob mit oder ohne Migrations- bzw. Fluchthintergrund, zu einem selbstverständlichen Wert in der Berufsausbildung wird.

Folgende Aktionen wurden unter anderem an unserer Schule durchgeführt:

Schuljahr

2015 / 2016        Ausstellung „Freiheit ins Netz gegangen“

2015 / 2016       „Sirin und der Weihnachtsmann“

2016 / 2017        Theateraufführung von Max Frisch „Andorra“

2017 / 2018       Podiumsdiskussion zum Film „Klassentreffen Jahrgang 38“

2018 / 2019       Lesung Tommie Goerz

2018 / 2019       Ausstellung „Freiheit und ich“ der Nemetschek Stiftung

Über aktuelle Projekte wird in der Rubrik “Aktuelles” berichtet.