>„Ein Tor für Flüchtlinge“

„Ein Tor für Flüchtlinge“

Am Sonntag, den 17.04.2016, fand das von der Hochschulgruppe Sneep (Student Network for ethics in economics and practice) organisierte Fußballturnier „Ein Tor für Flüchtlinge“ in der Unisporthalle Erlangen statt. Ziel war es, ein Zeichen für Integration und gegen Vorurteile zu setzen. Zufluchtssuchende Schüler der Berufsschule Erlangen mit individuellen Geschichten begegneten Mitarbeitern von N-ERGIE, Siemens und Puma. Insgesamt gab es sechs gemischte Teams mit jeweils sieben Teilnehmern, die in aufregenden Partien um den ersten Platz kämpften. Im nervenaufreibenden Finale standen sich schließlich das Team „Äthiopien“ und die „Tigers“ gegenüber. Schlussendlich bewiesen die „Tigers“ den längeren Atem und setzten sich mit 1:0 durch. Als Preis erhielt das siegreiche Team Tickets für ein Spiel des HC Erlangens, um die neugewonnenen Freundschaften zu festigen. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Bürgermeisterin Frau Dr. Preuß, die das Engagement der Bürger für mehr Toleranz und Offenheit lobte. Außerdem stellte das Referat für internationale Angelegenheiten der Universität Erlangen-Nürnberg die Möglichkeiten für Geflüchtete an der Universität vor. Die Campusmedien funklust übernahmen die Moderation, sowie die musikalische Gestaltung des Events. Alle Beteiligten erlebten einen schönen Tag, an dem Berührungsängste abgebaut wurden und Sport als Schlüssel zur Begegnung diente.

(Quelle: sneep)

2016-04-22T07:46:24+00:0022.04.2016|
Menü
Suchen
Staatliche Berufsschule Erlangen
Staatliche Berufsschule Erlangen
91052 Erlangen