• Berufsschule Erlangen

    Drausnickstr. 1 d
    91052 Erlangen

  • Kategorien

  • Archiv

  • Mechatroniker der Berufsschule montieren Solar-Funktionskoffer für den Verein Dassari-Benefiz

    Mechatroniker der Berufsschule montieren Solar-Funktionskoffer für Dassari

    Mit einem Unterrichtsprojekt leisten angehende Mechatroniker der Berufsschule einen Beitrag zur Entwicklungshilfe in Nagasséga, einer kleinen Gemeinde in der Region Dassari im Norden Benins.

    Dassari-Benefiz e. V., ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Erlangen, unterstützt seit 1996 junge Menschen aus mittellosen Familien in Nagasséga durch Ausbildungspaten­schaften und Projekte nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. (Mehr Informationen unter: http://www.dassari-benefiz.de)

    Der Förderverein der Staatlichen Berufsschule Erlangen konnte dank großzügiger Spenden die Anschaffung von fünf Solar-Funktionskoffern ermöglichen, die als Bausatz bezogen wurden. Die Mechatroniker-Fachklasse TEM 12 B baute die Solar-Funktionskoffer unter Anleitung der Lehrkräfte Michael Kowatsch und Jens Wendeler in der Werkstatt der Berufsschule in Kleingruppen zusammen. Hierbei konnten die Auszubildenden ihre Kenntnisse in den Bereichen der Elektro- und Metalltechnik sinnvoll einsetzen.

    Teamarbeit: Die Montage der Bausätze in der Berufsschul-Werkstatt

     

       
    Standen den Azubis beratend zur Seite: Die Lehrkräfte Michael Kowatsch links und Jens Wendeler rechts

     

    Am 7. November war es dann soweit: Die fertig montierten und mit einem Werkzeug-Set ausgestatteten Solar-Funktionskoffer konnten an Dr. André Tagali, dem Vorsitzenden des Dassari-Benefiz e. V., übergeben werden. Von Erlangen aus werden die Solar-Funktionskoffer nach Nagasséga in den Benin gebracht, wo Kleingewer­betreibende sie als autarke Stromquelle für ihren Betrieb nutzen können.

    Der Kontakt zwischen dem Dassari-Benefiz e. V. und der Berufsschule kam durch Karsten Beck, den Geschäftsführer des Fördervereins der Berufsschule, zustande. Dieser war auf seiner Suche nach einer Entwicklungshilfeorganisation als Projektpartner auf den örtlichen Dassari-Benefiz e. V. aufmerksam geworden.

    Die Projektziele im Überblick:

    • Verbesserung der Erwerbsmöglichkeiten mittelloser Familien in der Region Dassari nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“
    • Klimaverträgliche Energienutzung in einer Region, die keinen Zugang zu einer öffentlichen Stromversorgung hat
    • Förderung der Praxisorientierung und Teamarbeit im Berufsschulunterricht am Beispiel eines realen Projektes mit gesellschaftlichem Nutzen

    Herr Tagali bedankte sich bei den Schülern und Lehrkräften der TEM 12 B für ihre tatkräftige Mitwirkung sowie beim Förderverein der Berufsschule für die finanzielle Unterstützung des Projekts. Die Solar-Funktionskoffer könne man in Nagasséga sehr gut brauchen, erklärte er, z. B. um Handys zu reparieren oder kleinere Elektroinstallationen durchzuführen. Wenn alles gut geht, könnten die Solar-Funktionskoffer noch in diesem Jahr im Benin zum Einsatz kommen.

    Michael Kowatsch erklärt, wie das Projekt im Unterricht umgesetzt wurde.

    von links: Jürgen Schreiner (stellv. Schulleiter), Michael Kowatsch (Klassenleiter), Roland Topinka (Schulleiter), Gabriele und André Tagali, Dieter Emmerich (Dassari-Benefiz e. V.)

    Stolz präsentiert die Klasse TEM12B das Ergebnis ihrer Arbeit vor der Delegation des Dassari-Benefiz e.V.

    Kofferübergabe an den Dassari-Benefiz e. V.

    von links: Gabriele und  André Tagali, Dieter Emmerich (Dassari-Benefiz e. V.), Jürgen Schreiner (stellv. Schulleiter), Karsten Beck (Geschäftsführer des Fördervereins), Michael Kowatsch (Klassenleiter), Philipp Kohlmann und Robin Nendel (Klassensprecher TEM 12 B)