Endlich ist es so weit: 9 Schüler der Klasse DBFH werden im Rahmen des Förderprogramms Ausbildung Weltweit (ein Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung) am 22. Oktober nach Tansania fliegen. Dort sollen, innerhalb von drei Wochen, mit den Auszubildenden der dortigen Partnerschule drei Projekte durchgeführt werden. Außerdem stehen der kulturelle Austausch sowie das Kennenlernen von Land und Leuten im Fokus.

Da fast alle Teilnehmenden noch nie außerhalb Europas waren, wurde zur Vorbereitung dieses Austausches ein Seminar zur Reisevorbereitung und -sicherheit durchgeführt. Hier wurden die Schüler mit dem Problem konfrontiert: Was ist Sicherheit? Es wurde erkannt, dass dies von der persönlichen Einstellung abhängt. Weiterhin, ob man an einem vertrauten Ort oder mit vertrauten Personen unterwegs ist.

OStR Michael Münch

Als Nächstes sollten sich die Schüler Gedanken machen über die Begriffe:

  • Bedrohungen: Krankheiten (Malaria, Tollwut, Typhus), Diebstahl, Korruption, Terrorismus, Tiere (Insekten, Streuner, wilde Tiere)
  • Verwundbarkeit: Unwissenheit (Kultur, Orientierung, Preis), Sprachbarrieren, Statussymbole, Immunsystem (Krankheiten, Essen), Verkehr (die meisten Deutschen werden im Ausland durch einen Verkehrsunfall verletzt)
  • Kapazitäten: (Schutzschirm um mich) z.B. Kleidung, Medikamente

Risiko als Formel

Da man Bedrohungen (Erdbeben usw.) kaum minimieren kann, hat jeder erkannt, dass die Verwundbarkeit verringert und die Kapazitäten möglichst hoch sein müssen, um das Risiko (Schaden am eigenen Körper oder Geldbeutel) zu verringern.

Was hat man immer dabei?

Herr Münch zeigt anhand seines Go Bag was man alles mitnehmen sollte.

Zum Abschluss des Seminars versuchte man mit einer Risikomatrix bei verschiedensten Szenarien durch geeignete Maßnahmen vom roten in den grünen Bereich zu kommen.

Nun sind alle gut vorbereitet und die Reise kann beginnen. Die Vorfreude bei den Teilnehmern ist schon riesig und alle freuen sich auf die Zeit in Tansania. Über den Aufenthalt werden weitere Berichte folgen. Alle Interessierten können die Reise der Klasse auch über Instagram verfolgen unter:

dbfh.goes.tansania

Wir freuen uns bereits einen prominenten Follower zu haben: den Oberbürgermeister der Stadt Erlangen, Dr. Florian Janik.

Peter Palesche