>Dreharbeiten zu „Mein neuer Alter“ in der Kfz-Abteilung

Dreharbeiten zu „Mein neuer Alter“ in der Kfz-Abteilung

Nicht nur bei Kfz-Mechatronikern ist er bekannt und beliebt: Det Müller, der Moderator der RTL II Formate „Grip – Das Motormagazin“ und „Mein neuer Alter“ kam höchstpersönlich mit seinem Kamerateam vorbei, um mit den Schülern der Kfz-Abteilung Szenen für eine neue Folge der beliebten Doku-Soap zu drehen. „Mein neuer Alter“ ist ein sogenanntes Help-Format, bei dem sich Zuschauer bewerben, die entweder aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen dringend ein Auto brauchen, aber selbst nicht das dafür nötige Geld aufbringen können. Dabei hilft Moderator Det Müller mit viel Herz und Humor. Das alte Fahrzeug wird verkauft und zusätzliches Geld durch einen sogenannten Zwischenhandel erwirtschaftet. Det sucht ein reparaturbedürftiges Auto, das dann technisch und optisch wieder auf Vordermann gebracht und mit Gewinn verkauft wird. Und wer wäre dafür besser geeignet, als die Spezialisten unserer Kfz-Abteilung? Das Fahrzeug ist ein betagter VW-Passat Jahrgang 1988, der als Feuerwehr-Kommandowagen eingesetzt war. Das klingt erstmal nicht so toll, für Sammler ist er jedoch ein begehrtes Objekt, da gut erhaltene Fahrzeuge ab einem Alter von 30 Jahren als „historisch“ eingestuft werden können und dann erhebliche Vorteile bei der Kfz-Steuer und -Versicherung genießen. Bei der gemeinsamen Durchsicht fanden sich tatsächlich einige erhebliche Mängel. Die Bremsanlage brauchte an der Vorderachse dringend neue Bremsscheiben und -beläge, die Bremsflüssigkeit war überaltert, ein Scheinwerferglas gesprungen. Alles kein Problem für die Schüler der MGK 10C. In den Lehrplanrichtlinien für das erste Ausbildungsjahr sind genau diese Themen enthalten und Praxiseinheiten dazu vorgesehen. So konnten die Reparaturen im Rahmen des Unterrichts vorschriftsmäßig durchgeführt und die Verkehrssicherheit des Autos wiederhergestellt werden. Nebenbei diagnostizierten unsere Spezialisten noch einen Kühlwasserverlust und brachten das Fahrzeug wieder auf Hochglanz. Die Arbeit am realen Fahrzeug und die Aussicht, damit Gutes zu tun waren dabei eine große Motivation. So staunte Det Müller nicht schlecht, als er seinen Zwischenhandel wieder abholte. Ein großes Lob für die Kfz-Abteilung und ein Gruppenfoto bildeten den Abschluss dieser gelungenen Aktion.

Alexander Sokoliuk

2018-05-03T07:12:24+00:0003.05.2018|
Menü
Suchen
Staatliche Berufsschule Erlangen
Staatliche Berufsschule Erlangen
91052 Erlangen