>Täuschend echt

Täuschend echt

Am Donnerstag, den 17.03.2016 hatten wir Besuch von Herrn Wolfgang Krettner, einem Mitarbeiter der Nürnberger Bundesbank-Filiale.

Neben den Aufgaben der Bundesbank, wie die Qualitätsprüfung der Banknoten, erklärte er uns ausführlich die Sicherheitsmerkmale und den Umgang mit Falschgeld.

Momentan sind circa 95.000 falsche Banknoten im Umlauf, davon überwiegend 20€- und 50€-Scheine.

Auch bei einigen Azubis aus unserer Klasse tauchten bereits gefälschte Noten, während der Praxisphase in den Banken, auf.

Die meisten dieser Scheine werden in Neapel illegal hergestellt.

Herr Krettner hatte uns einige Falschgeld-Scheine mitgebracht, unter anderem sogenannte Druck- und Kopierfälschungen.

Auf den ersten Blick hätten wir einige Scheine fälschlicherweise als „echt“ identifiziert.

Wir überprüften die Echtheit zuerst nur mit dem altbekannten „Wasserzeichen-Trick“.

Erst bei genauerem Hinsehen und unter Berücksichtigung weiterer Sicherheitsmerkmale, wie die Fluoreszenz der Geldscheine unter UV-Licht, waren die falschen Noten eindeutig erkennbar.

Durch das eigenständige Prüfen der Banknoten und den anschaulichen Vortrag nehmen wir viel für unseren beruflichen Alltag mit.

Wir bedanken uns im Namen der Klasse WBK11B bei Herrn Krettner für den tollen Vortrag.

 

 

2016-03-21T10:19:12+00:0021.03.2016|
Menü
Suchen
Staatliche Berufsschule Erlangen
Staatliche Berufsschule Erlangen
91052 Erlangen