>>Förderverein
Förderverein2018-05-15T12:33:31+00:00

Wer wir sind

Der Verein der Freunde und Förderer der Staatlichen Berufsschule Erlangen e. V. (kurz Förderverein der Staatlichen Berufsschule Erlangen) wurde am 22. Juli 1994 gegründet. Unsere ca. 120 Mitglieder setzen sich aus natürlichen sowie juristischen Personen zusammen, darunter auch viele Ausbildungsbetriebe und Lehrkräfte.

Unsere Vorstandschaft

1. Vorsitzender: Johannes Hofmann (VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG)

Stellvertretende Vorsitzende: Alexander Sokoliuk, Roland Topinka (Staatliche Berufsschule Erlangen)

Geschäftsführer: Karsten Beck (Staatliche Berufsschule Erlangen)

Schatzmeisterin: Silke Dippold (Staatliche Berufsschule Erlangen), zur Zeit kommissarisch vertreten durch Cordula Munkert (Staatliche Berufsschule Erlangen)

Die Vorstandschaft des Fördervereins:

Die Vorstandschaft des Fördervereins:

Karsten Beck, Alexander Sokoliuk, Silke Dippold, Roland Topinka, Johannes Hofmann

Kontakt

Verein der Freunde und Förderer der Staatlichen Berufsschule Erlangen e. V.

Drausnickstraße 1 d

91052 Erlangen

Tel.: 09131 533848-0 (Sekretariat)

Fax: 09131 533848-111 (Sekretariat)

E-Mail: foerderverein@bs-erlangen.de

Vereinsregister

Registergericht: Amtsgericht Fürth

Register-Nr.: VR 21190

Bankverbindung

VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG

IBAN: DE06 7636 0033 0000 0377 96

BIC: GENODEF1ER1

Stadt- und Kreissparkasse Erlangen

IBAN: DE13 7635 0000 0000 0650 45

BIC: BYLADEM1ERH

Unsere Ziele

Die Gründerversammlung legte folgende Ziele fest, die auch heute noch in der Satzung des Vereins fest verankert sind:

  1. Ideelle Unterstützung der Schule in allen Fragen
  2. Vertiefung und Förderung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule
  3. Festigung der Beziehung zwischen Schule, Schülereltern, Ausbildern und Ausbildungsbetrieben
  4. Aufrechterhaltung der Verbindung der ehemaligen Schüler zu ihrer Schule

Was wir tun

Um diese Leitziele umsetzen zu können, verfolgen wir mit unserer Arbeit folgende Schwerpunkte:

 >> die Ausstattung der Schule verbessern

Wir springen insbesondere da ein, wo Sachaufwandsträger und Schuletat an ihre Grenzen stoßen. So statten wir beispielsweise Klassenzimmer mit zusätzlichen EDV-Geräten aus, um damit sowohl für Schüler als auch Lehrkräfte zeitgemäße und möglichst optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen.

>> Schülerprojekte fördern

Die Zusammenarbeit mit den Schülern und ihren Vertretern ist uns ein großes Anliegen. Wir finanzieren Workshops der SMV und unterstützen auch die Realisierung von SMV-Projekten, wie z. B. die Neugestaltung des Schülercafés und des Pausenhofes.

>> Informationsveranstaltungen organisieren

Wir möchten für Lehrkräfte, Auszubildende und Ausbildungsbetriebe interessante Themen aufgreifen (z. B. Selbstbehauptungskurse, Fachvorträge aus der betrieblichen Praxis sowie namhafte Referentinnen/Referenten aus Politik, Kultur und Sport etc.). Manager von Bundesligavereinen, Schwimmweltmeisterinnen und Bundestagsabgeordnete zählen zu unserer Gästeliste.

Was Sie beitragen können

Wenn Sie die Arbeit unseres Fördervereins unterstützen möchten, können Sie…

>> Mitglied werden

und damit einen jährlichen Beitrag von 36,50 Euro, also 10 Cent pro Tag, oder mehr leisten.

Beitrittserklärung

>> Spenden tätigen

für die wir als gemeinnütziger Verein steuerlich absetzbare Zuwendungsbescheinigungen ausstellen können.

>> praktische Unterstützung leisten

zum Beispiel indem Sie sich als Referent für eine Informationsveranstaltung zur Verfügung stellen, geeignete Referenten vermitteln oder Räumlichkeiten hierfür zur Verfügung stellen.

Wir freuen uns über jede Form der Unterstützung. Sie kommt unseren Schülern / Ihren Auszubildenden zu Gute.

Ihre Vorstandschaft des Fördervereins

der Staatlichen Berufsschule Erlangen

Satzung

des Vereins der Freunde und Förderer der Staatlichen Berufsschule Erlangen e. V.

§ 1          Name

(1) Der Verein führt den Namen “Verein der Freunde und Förderer der Staatlichen Berufsschule Erlangen”, im Folgenden kurz “Verein” genannt.

(2) Der Verein ist in das Vereinsregister eingetragen. Er führt nach erfolgter Eintragung in das Vereinsregister den Zusatz “eingetragener Verein”, abgekürzt “e.V.”.

§ 2          Sitz

Der Verein hat seinen Sitz in Erlangen.

§ 3          Zweck des Vereins

(1) Der Verein verfolgt durch die Förderung der Berufsbildung an der Staatlichen Berufsschule Erlangen ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinn des § 52 Abgabenordnung. Das beinhaltet im Einzelnen folgende Zielsetzungen:

1.       Ideelle Unterstützung der Schule in allen Fragen.

2.       Vertiefung der Förderung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule.

3.       Festigung und Beziehung zwischen Schule, Schülereltern, Ausbildern und Ausbildungsbetrieben.

4.       Aufrechterhaltung der Verbindung der ehemaligen Schüler zu ihrer Schule.

(2) Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mitteln des Vereins. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(3) Die Vorstandsmitglieder und die vom Vorstand mit bestimmten Aufgaben betrauten Personen haben nur Anspruch auf Ersatz tatsächlich erfolgter Auslagen.

§ 4          Mitgliedschaft

(1) Mitglieder des Vereins können werden:

a)      Einzelpersonen (z.B. Schüler, ehemalige Schüler, Schülereltern, frühere und noch amtierende Lehrer u.ä.),

b)      Personenvereinigungen und juristische Personen (z.B. Vereine, Verbände, Unternehmen und Firmen), die Interesse an der Förderung der Jugend der Staatlichen Berufsschule Erlangen haben.

(2) Die Mitgliedschaft wird durch eine schriftliche Beitrittserklärung an den Vorstand begründet.

(3) Der Vorstand kann die Aufnahme eines Mitglieds ablehnen, wenn er innerhalb eines Monats ab Zugang der Beitrittserklärung beim 1. Vorsitzenden des Vereins das Aufnahmegesuch auf eine Vorstandssitzung mit einfacher Stimmenmehrheit ablehnt. Eine getroffene Ablehnung der Aufnahme ist dem Antragsteller schriftlich mitzuteilen.

(4) Die Mitgliedschaft endet

a)      bei natürlichen Personen durch Tod, bei juristischen Personen durch Verlust der Rechtsfähigkeit, durch Austritt oder durch Ausschluss.

b)      durch Streichung der Mitgliedschaft, wenn ein Mitglied nach zweijährigem Beitragsrückstand trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung durch den Vorstand mit der Zahlung der Beiträge im Rückstand bleibt.

(5) Der Austritt aus dem Verein erfolgt durch einen eingeschriebenen Brief an den Vorstand. Die Kündigung hat spätestens bis zum 30.09. des jeweiligen Kalenderjahres zu erfolgen.

(6) Personen, die sich um den Verein in besonderer Weise verdient gemacht haben, können durch Beschluss der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt werden. Die Ehrenmitgliedschaft verpflichtet nicht zur Beitragszahlung.

§ 5          Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 6          Beiträge und Spenden

(1) Mitglieder zahlen den von der Mitgliederversammlung festgelegten jährlichen Mindestbeitrag.

(2) Der Beitrag ist in ersten Quartal eines jeden Jahres zu zahlen.

(3) Förderer unterstützen den Verein mit Spenden. Spenden können mit einer Zweckbestimmung versehen werden.

(4) Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.

§ 7          Organe des Vereins

Organe des Vereins sind der Vorstand, der Beirat und die Mitgliederversammlung.

§ 8          Der Vorstand und seine Aufgaben

(1) Dem Vorstand (§ 26 BGB) gehören an: der Vorsitzende, zwei stellvertretende Vorsitzende, der Schatzmeister und der Geschäftsführer, der zugleich Schriftführer ist.

(2) Der Vorstand wird auf drei Jahre gewählt. Die Amtszeit beginnt mit der Annahme der Wahl. Er bleibt bis zur satzungsgemäßen Bestellung des nächsten Vorstandes im Amt. Wiederwahl ist möglich.

(3) Vorstandsmitglieder können auch vor Ablauf der Wahlperiode ausscheiden. Im Falle des Ausscheidens eines Vorstandsmitglieds ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung innerhalb von drei Monaten einzuberufen, die einen Nachfolger zu wählen hat.

(4) Einer der stellvertretenden Vorsitzenden ist kraft Amtes der Schulleiter für die Dauer seiner Amtszeit.

(5) Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den Schulleiter oder den Geschäftsführer sowie einem weiteren gewähltem Vorstandsmitglied vertreten.

(6) Der Vorstand hat die ihm kraft Gesetzes oder durch die Satzung zukommenden Aufgaben, die nicht der Mitgliederversammlung zugewiesen sind, wahrzunehmen.

(7) Der Vorsitzende beruft die Vorstandssitzungen und die Mitgliederversammlung unter Bekanntgabe der Tagesordnung ein. Er leitet die Sitzungen der Vorstandschaft und die Mitgliederversammlung.

(8) Jedes Vorstandsmitglied hat das Recht, sich über alle Angelegenheiten des Vereins einschließlich der Kassenführung zu informieren.

(9) Der Schatzmeister verwaltet das Vermögen des Vereins, zieht die Beiträge ein, veranlasst Zahlungen nach den Beschlüssen des Vorstands und berät den Vorstand bei der Anlage des Vermögens. Der Schatzmeister gibt der Mitgliederversammlung den jährlichen Rechnungsbericht.

§ 8a        Beirat

(1) Der Beirat besteht aus höchstens 15 Mitgliedern. Er wird für die Dauer von 3 Jahren vom Vorstand berufen. Die Mitgliederversammlung hat ein Vorschlagsrecht. Vorstandsmitglieder können nicht zugleich Mitglieder des Beirates sein.

(2) Der Beirat hat die Aufgabe, den Vorstand in allen Vereinsangelegenheiten zu beraten.

(3) Der Beirat wird zweimal jährlich durch den Vorstandsvorsitzenden oder dessen Stellvertreter einberufen. Er muss einberufen werden, wenn mindestens 2 Beiratsmitglieder die Einberufung schriftlich vom Vorstand verlangen. An den Sitzungen des Beirates nehmen in der Regel Mitglieder des Vorstands teil, sie haben aber kein Stimmrecht.

(4) Der Beirat fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit.

§ 9          Mitgliederversammlung

(1) Eine Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr, grundsätzlich im 1. Quartal, statt.

(2) Eine Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt durch den Vorsitzenden oder einen stellvertretenden Vorsitzenden mit einer Frist von vier Wochen unter Angabe der Tagesordnungspunkte schriftlich.

(3) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist außerdem einzuberufen, wenn ¼ der Mitglieder dies schriftlich unter Angabe der Tagesordnung beim Vorstand beantragt oder dies von der Mehrheit der Vorstandsmitglieder beantragt wird.

(4) Anträge an die Mitgliederversammlung sind schriftlich spätestens zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung an den Vorsitzenden zu richten.

§ 10        Aufgaben der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist zuständig in allen ihr vom Gesetz zugewiesenen Fällen, insbesondere hat sich folgende Aufgaben:

a)      Entgegennahme des Geschäftsberichtes,

b)      Entgegennahme des Kassenprüfungsberichtes,

c)       Entlastung der Vorstandsmitglieder,

d)      Wahl der Vorstandsmitglieder alle drei Jahre, soweit ihre Mitgliedschaft nicht satzungsgemäß festgelegt ist,

e)      Bestellung des Kassenprüfers aus den Reihen der Mitglieder,

f)       Festlegung der Höhe des Mitgliedsbeitrags,

g)      Beschlussfassung über Satzungsänderungen,

h)      Entscheidung über die Einsprüche gegen Ausschluss von Mitgliedern,

i)        Beschluss über die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft,

k)       Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins.

§ 11        Beschlussfassung in der Vorstandschaft und bei der Mitgliederversammlung

(1) Die Beschlüsse der Vorstandschaft werden in der Regel in Vorstandssitzungen oder auf schriftlichem Wege gefasst. Der Vorsitzende beruft die Vorstandssitzungen ein oder führt die Beschlussfassung herbei.

(2) Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn alle Vorstandsmitglieder ordnungsgemäß geladen und mindestens 3 Mitglieder anwesend sind. Beschlüsse auf Vorstandssitzungen werden mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst. Bei Stimmengleichheit ist ein Antrag abgelehnt. Über die Beschlüsse der Vorstandschaft ist vom Schriftführer eine Niederschrift anzufertigen, von diesem und den übrigen anwesenden Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen und vom Schriftführer zu verwahren.

(3) Der Vorstand hat am Ende eines jeden Geschäftsjahres der Mitgliederversammlung Rechenschaft über Einnahmen und Ausgaben abzulegen.

(4) Die ordentliche Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn alle Mitglieder form- und fristgerecht geladen wurden. Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig.

(5) Stimmberechtigt auf der Mitgliederversammlung ist jedes anwesende Mitglied. Eine Stimmenübertragung ist nicht zulässig. Beschlüsse auf der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst, nur Satzungsänderungen bedürfen einer 2/3-Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.

(6) Die in der Mitgliederversammlung vorzunehmenden Abstimmungen erfolgen in der Regel offen, auf Antrag eines Mitgliedes geheim, wenn die Mehrheit der Anwesenden diesem Antrag zugestimmt.

(7) Über die Mitgliederversammlung ist ein Ergebnisprotokoll zu führen und von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen. Beschlüsse sind im Wortlaut darin aufzunehmen. Die unterzeichnete Niederschrift kann von jedem Mitglied eingesehen werden.

§ 12        Rechnungsprüfer, Geschäftsführer

(1) Die Prüfung der Kassen- und Rechnungsführung des Vorstandes obliegt den von der Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte auf 3 Jahre zu wählenden zwei Rechnungsprüfern.

(2) Die Kassenprüfer berichten der Mitgliederversammlung über die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung des Schatzmeisters.

(3) Der Geschäftsführer hat die laufenden vereinsinternen Geschäfte auf Weisung des Vorstandes durchzuführen.

§ 13        Auflösung

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an den jeweiligen Träger der Berufsschule, der verpflichtet ist, es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke im Sinne des § 3 zu verwenden.

§ 14        Anwendung der Regelungen des BGB

Soweit die Satzung keine besondere Regelung vorsieht, finden die Vorschriften des BGB über das Vereinsrecht Anwendung.

§ 15 Inkrafttreten

Diese Satzung tritt mit ihrem Eintrag ins Vereinsregister in Kraft.

Erlangen, im Juli 1994. Zuletzt geändert am 29.01.1998.

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Termine und Projekte unseres Fördervereins.

Unser Förderverein: Personell und finanziell bereit für die nächsten Jahre

Die Vorstandschaft des Fördervereins geht geschlossen und mit gut gefüllter Kasse in die nächste Amtszeit. So lautet das Fazit der Mitgliederversammlung am 26. April 2018.

>> weiterlesen

Hilfe zur Selbsthilfe im Norden Benins

Dr. André Tagali vom Dassari-Benefiz e. V. berichtet über sein Entwicklungshilfe-Projekt.

>> weiterlesen

Mechatroniker der Berufsschule montieren Solar-Funktionskoffer für Dassari

Mit einem Unterrichtsprojekt leisten angehende Mechatroniker der Berufsschule einen Beitrag zur Entwicklungshilfe in Nagasséga, einer kleinen Gemeinde in der Region Dassari im Norden Benins.

>> weiterlesen

06.04.2017: Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, 06. April, fand um 15.00 Uhr im Konferenzraum 106 die ordentliche Mitgliedversammlung des Fördervereins der Berufsschule Erlangen statt.

06.04.2016: Mitgliederversammlung

Am Mittwoch, den 06. April, fand die ordentliche Mitgliedversammlung des Fördervereins der Berufsschule statt. Die Vorstandschaft informierte die Mitglieder über die Aktivitäten, Förderprojekte und Finanzen des Vereins. Die Vorstandschaft geht weiterhin geschlossen in die nächste Periode.

>> weiterlesen

18.03.2015: Mitgliederversammlung

Am Mittwoch, den 18. März, fand die ordentliche Mitgliedversammlung des Fördervereins der Berufsschule statt. Die Vorstandschaft informierte die Mitglieder über die Aktivitäten, Förderprojekte und Finanzen des Vereins. Die Vorstandschaft geht weiterhin geschlossen in die nächste Periode.

>> weiterlesen

26.03.2014: Mitgliederversammlung

Am Mittwoch, den 26. März, fand die ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins der Berufsschule statt. Die Vorstandschaft informierte die Mitglieder über die Aktivitäten, Förderprojekte und Finanzen des Vereins. Außerdem ernannte die Versammlung ein neues Ehrenmitglied.

>> weiterlesen

10.02.2014: Gemeinsam Leben retten

Ein Azubi-Projekt der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG fand am 10. Februar 2014 seinen erfolgreichen Abschluss: In Zusammenarbeit mit dem Schulsanitätsdienst der Berufsschule, dem Bayerischen Roten Kreuz und dem Verein der Freunde und Förderer der Staatlichen Berufsschule Erlangen e.V. wurde ein Defibrillator an die Berufsschule übergeben.

>> weiterlesen

 

25. bis 27.10.2013: Förderverein unterstützt SMV-Teambildungswochenende

Keine Selbstverständlichkeit ist es, dass Schüler bzw. Auszubildende ein ganzes Wochenende für ihre Schule “opfern”. Der Förderverein honoriert diesen Einsatz und übernahm auch in diesem Schuljahr wieder einen Teil der Kosten für das Teambildungswochenende der SMV.

>> weiterlesen

Menü
Suchen
Staatliche Berufsschule Erlangen
Staatliche Berufsschule Erlangen
91052 Erlangen